Vegan Wednesday #27

vegan wednesdayNach langer Zeit geht’s hier mal wieder um eines der wichtigsten Themen in meinem Leben ESSEN! 😉
Und was gibt’s schöneres als das am Vegan Wednesday mit euch zu teilen?

Meinen Tag hab ich das erste Mal mit Overnightoats begonnen. Irgendwie wollte ich bei dem Hype auch endlich mal mitreden können. Ha, und jetzt kann ich’s! Gut war’s, schnell geht’s und die Bandbreite an Variationen stell ich mir unendlich vor.
Mein erster Versuch war Folgender:

  • 35g Haferflocken
  • 5g Chiasamen (wenn schon Hype dann auch richtig 😉 )
  • 10g Leinsamen
  • 1 EL Ananassaft
  • 1/2 Apfel
  • 1 Hand voll Peacannüße
  • ein paar Sonnenblumenkerne
  • Hafermilch, so viel bis alle Zutaten bedeckt sind

Alle Zutaten in einem Einmachglas zusammenmischen und dann über Nacht ab in den Kühlschrank damit.

Am nächsten Tag wurden die Overnightoats dann verfeinert: frische Himbeeren aus Mamas Garten und für den Schokoguster 1/2 Rippe dunkle Schoko in gehacktem Zustand.
Alles vermischen, je nach Konsistenzwunsch auch noch Hafermilch dazugeben und im Büro genießen! Yummy!

Bild

Zu Mittag hab ich mich meinem ersten Versuch eines Kichererbsencurrys gewidmet. War ok, aber jedes Mal denk ich mir: Kartoffel sollte man nicht einfrieren. Schmeckt aufgewärmt irgendwie wassrig.
Egal, sonst wars lecker, deshalb gibt’s hier auch das Rezept für euch!

  • 1 Zwiebel
  • 400g Kartoffel
  • 1 EL Öl
  • 1/2 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1/2 TL Currypulver (Madras)
  • Prise Kurkuma
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1/2 Dose Tomatenstücke (je nach Geschmack auch eine Ganze)
  • 1 – 2 EL Sojacuisine
  • 1 Dose Kichererbsen (400g)
  • 1 TL Zucker

Während die Kartoffeln kochen könnt ihr schon mal das Curry zubereiten. D.h. Zwiebel würfeln, in einem Topf das Öl heiß machen, die Zwiebel dazugeben, und die Gewürze ein wenig mit anrösten. Das ganze dann mit den Tomatenstücken ablöschen und für ca. 5 Min, köcheln lassen. Anschließend die Kichererbsen dazugeben, wieder für 5min köcheln lassen. Dann könnt ihr schon die gewürfelten Kartoffeln (die noch etwas bissfest sein sollten) und die Sojacuisine zu dem Curry geben und lasst alles noch bei niedriger Stufe für ca. 10-15min am Ofen stehen. Schmeckt das ganze dann noch mit dem Zucker ab. Die Tomaten können eventuell ein wenig bitter sein und Tomaten und Zucker verträgt sich in dem Fall sehr gut. Das ganze schön durchziehen lassen, ähnlich wie bei einem Gulasch.
Et voila fertig ist es!

Bild

War gut, aber mir hat irgendwie der Pepp gefehlt, also falls ihr Vorschläge habt wie man das Rezept noch verfeinern könnte, immer her damit! Werds definitiv noch einmal probieren!

Sonst hat es nurmehr Kirschen gegeben, die es leider nicht mehr aufs Foto geschafft haben!

Bild

Alles Liebe
Eure LaGusterina

PS: Gesammelt wird diese Woche von think. care. act.

Advertisements

6 Antworten zu “Vegan Wednesday #27

  1. Puh! Ich kann dir leider keinen Kochtipp für dein Curry geben, finde aber, dass es auch so ziemlich gut klingt 🙂

    Liebe Grüße!

  2. Deine overnight oats klingen gut – besonders durch die Extraportion Hype, äh, Chia ;). Wobei ich zugeben muss, dass ich morgens doch die warme Haferkleie-Version bevorzuge, aber irgendwann muss ich die overnights doch nochmal testen.
    Das Curry klingt gut und obwohl ich mir nicht genau vorstellen kann, wie es schmeckte, hier ein paar Ideen für Pepp, die ich generell im Curry mag:
    frischer Ingwer, Cayennepfeffer, Erdnussmus oder gesalzene Erdnüsse als Topping. Ansonsten ist frischer Koriander ja noch ein klassischer Curry-Begleiter, ich persönlich mag ihn aber gar nicht.

    • Normalerweise bin ich auch ein „Warmesser“, aber bei 30 Grad find ich die Oats aus dem Kühlschrank super!
      Mmmh.. Erdnussmus, Ingwer und Pfeffer.. klingt schon mal vielversprechend. Wird bei Runde 2 ausprobiert!
      Koriander ist auch nicht so mein Fall, da würd ich noch eher Thaibasilikum verwenden.

      Danke für die Tipps!

  3. Ich bin ja ein scharf-Esser und würde in das Curry wohl noch etwas geriebenen Ingwer und Chiliflocken reinmogeln – aber scharf muss man mögen. LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s