Vegan Wednesday #23 [Fastenspecial]

vegan wednesdayUnd wieder mal ist Mittwoch und der Vegan Wednesday steht am Plan. Heute gibt’s mal ein kleines Update zum Suppfasten und meine guten Vorsätze für die Fastenzeit. 40 days to go, auf was werd ich da wohl verzichten?

Da es beim Vegan Wednesday ja ums vegane Essen geht, gibt’s hier mal einen kurzen Überblick über meinen Tagesschmaus.

HaferZum Frühstück hat es Haferbrei gegeben. Schnell gemacht, sehr lecker!
250ml Reismilch, 4EL Haferflocken, eventuell ein bisschen Kokosmilch. Reismilch erhitzen, Haferflocken dazu, alles für 5min. quellen lassen. Fertig! Hab mir dann noch 1/2 Banane reingeschnitten.

Zucchini

Auch zu Mittag steht noch Schonkost am Plan. 1 Kartoffel und angebratene Zucchini. Danach war ich aber auch echt satt.
Das Abendessen hat es nicht mehr auf ein Foto geschafft, ich war zu hungrig. Das Rezept für die super einfache Linsensuppe gibt’s hier aber bald! Sooo gut!

Wie ihr seht ist mein Essensplan zur Zeit noch eher dürftig, weil ich mich in den Aufbautagen nach dem Suppenfasten befinde. Fazit nach 1 Woche suppiges Vergnügen: Empfehlenswert.
Wie schon letzte Woche erwähnt, habe ich bis jetzt immer Fasten nach Buchinger gemacht. Für mich eher weniger Alltagstauglich, weil der Kreislauf immer mal wieder auf dem Tiefpunkt war und bei mir das wohl bei manchen auftretende Energiehoch, ausgeblieben ist. Das schöne Gefühl unabhängig vom Essen zu sein, hat mich jedoch schon 2x motiviert das Fasten nach Buchinger durchzuziehen.

Dieses Jahr dann der Schwenk zum Suppenfasten. Was soll ich sagen? Ich finds super! Der Gewichtsverlust ist zwar nicht so extrem wie beim Saftfasten (2kg), dafür hab ich mich aber rundum wohl gefühlt und das war der Hauptgrund das Suppenfasten zu starten. Mein Gefühl für Geschmäcker ist jetzt wieder ganz neu ausgeprägt und selbst eine Kartoffel, meine erste feste Nahrung nach 1 Woche, war ein Genuss!

Ein weiterer positiver Effekt war, das entwöhnen vom bösen Zucker und Weißmehl. Zur Zeit hab ich absolut keinen Guster drauf! Also perfekt um in die Fastenzeit zu starten.

Meine Vorsätze:

  • Keine Süßigkeiten während der Woche – Sonntag ist ok.
  • 40 Tage 100% vegan leben, also Schluss mit den Ausnahmen, wenn mal nix auf der Speisekarte im Restaurant steht oder mich Omis Apfelstrudel betört.

Wie schaut’s bei euch aus? Fastenvorsätze gemacht, oder doch lieber alles wie gehabt?

Alles Liebe
Eure LaGusterina

PS: Die Sammlerin der Beiträge von dieser Woche ist Cookies! Dort findet ihr dann alle yummy Beiträge dieser Woche!

Advertisements

Eine Antwort zu “Vegan Wednesday #23 [Fastenspecial]

  1. Ich faste ja eben genanntes böeses Weißmehl und Zucker – und will jetzt schon nicht mehr 😉
    Aber das Gefühl, nach 40 Tagen wieder einen Muffin oder einen zuckrigen Cookie zu vernaschen, ist einfach unerreicht – das motiviert, die Fastenzeit wie geplant durchzuziehen.

    Allerliebste Grüße
    Frau Schulz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s