Anleitung zum Unglücklich sein

100-004Die Lieblingsbücher Challenge. Nein, ich hab sie nicht vergessen, und nein ich bin auch nicht sooo weit im Rückstand. Nur hab ich mit dem letzten Buch weniger anfangen können als erwartet und der dazugehörige Blogbeitrag hat dementsprechend etwas länger gebraucht.
Anleitung zum Unglücklich sein von Paul Watzlawick habe ich vor ein paar Jahren gelesen.
Ein dünnes Büchlein mit psychologischem Hintergrund, spritzig und mit einer ordentlichen Portion Ironie/Sarkasmus/.. geschrieben.

Beim jetzigen Lesen hat es mich allerdings nicht da abgeholt, wo es mich noch vor ein paar Jahren gepackt hat. ung

Den Grundgedanken des Buchs mag ich allerdings immer noch total gerne – der liebe Herr Watzlawick zeigt nämlich anhand von lustigen Beispielen/Metaphern/Aphorismen auf, wie wir uns das Leben [nicht selten] selbst schwer machen. Sei es durch kompliziertes und utopisches Denken, selbst heraufbeschworene Weltuntergansszenarien usw.

Die beste Zusammenfassung für das Buch ist dieses Bild. Ich find das sagt alles was es darüber zu sagen gibt. Direkt, ohne Umschweife und zugegeben, auch ohne anschauliche Beispiele. 😉

bad

Ich kann das Buch allen empfehlen die sich manchmal selbst über sich und ihre immer widerkehrenden Verhaltensmuster ärgern. Durch das Buch kann man gut über sich und die blöden Angewohnheiten schmunzeln.

Alles Liebe
Eure LaGusterina

PS: Zum Buch halts doch auch einen Film gegeben. Kann ich mir gar nicht so richtig vorstellen. Hat den wer gesehen? Und wenn ja, wie hat er euch gefallen?

Advertisements

2 Antworten zu “Anleitung zum Unglücklich sein

  1. Mach Dir keinen Kopf was den Zeitplan angeht. Ich bin durch meine Blogpause selbst ein bisschen in Verzug geraten.
    Schade, dass „Anleitung zum Unglücklichsein“ beim zweiten Mal nicht mehr begeistern konnte. Weißt Du schon, was Du als nächstes liest?

    LG, Katarina 🙂

    • Stellenweise, hab ich bei dem Buch noch immer lachen müssen, weil ich mich einfach selbst so wiedererkannt hab. Also ich würd von streckenweiser Begeisterung sprechen. 😉
      Zur Zeit les ich gerade „the fault in our stars“. Immer wieder schön!

      Alles Liebe
      Elisabeth

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s