1x Bäckerin und zurück – Teil I

Hallo meine Lieben!

Manche von euch haben vielleicht mitbekommen, dass ich vor ein paar Monaten ganz begeistert davon war eine Bäckerlehre zu beginnen. Genauer gesagt war ich wohl von dem Gedanken begeistert, selbst kreativ ans Werk zu gehen, mit meinen eigenen Händen etwas zu erschaffen, dass andere dann genauso gerne essen und schätzen wie ich selbst.

Immer häufiger klicke ich mich nämlich durch die Seiten von Bäckereien wie Ströck, Anker und Co und frage mich: Was zum Teufel ist da für ein Blödsinn drinnen?

Sollte Brot nicht aus einfachsten Zutaten bestehen, (von natur aus vegan sein), und Genuss sein?

Bei trockenen oder zähen Weckerln, fragwürdigen Zutaten wie Joghurt und Hühnereiweiß und Dumpingpreisen frag ich mich manchmal schon, wie sich diese Industrie/das Handwerk weiterentwickeln wird.

Aus dem Grund habe ich mir gedacht, selbst und nach eigenen Wertvorstellungen und Qualitätskriterien Brot, Plunder und Kuchen zu backen, wäre das Non plus Ultra.

Tja, wenn da nicht die Bäckerinnung wäre. Der Beruf Bäcker ist geschützt, d.h. ohne einen Meistertitel oder einen „eingekauften“ Bäckermeister, kann man sich den Traum vom eigenen Geschäft in die Haare schmieren.

Das war zugegeben ein ordentlicher Dämpfer, hat mich aber dazu gebracht mich bei verschiedenen Bäckereien zu bewerben, als Lehrling. Ja ich weiß, ich bin 27 Jahre alt und habe studiert. Keine Sorge, es haben mich so einige Leute leicht verdutzt angeschaut, als ich ihnen meinen Plan erzählt habe.

Zugegeben, ein wenig blauäugig war ich schon. Dass es körperlich anstrengend wird, ein Lehrlingsgehalt nunmal nur um die 300€ beträgt und ich um 1:00 in der Früh in der Backstube stehe war mir klar. Bei meinen Probetagen habe ich allerdings  „das richtige“ Bäckerleben kennengelernt.

Insgesamt habe ich 4 Probetage in 2 verschiedenen Bäckereien gehabt, die sehr lehrreich waren und sich stark unterschieden haben. Davon werde ich euch diese Woche erzählen.

Mehr davon gibt es am Mittwoch.

Alles Liebe
Eure LaGusterina

Advertisements

Eine Antwort zu “1x Bäckerin und zurück – Teil I

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s