Summer without men

Uff, ich sags euch, bei manchen Büchern frag ich mich, wieso ich sie überhaupt fertig lese. Immer wieder nehme ich mir vor, wenn mir ein Buch nicht gefällt, lege ich es zur Seite. Das Leben ist irgenwie zu schade für „schlechte“ Bücher. Naja, ich habs mal wieder nicht geschafft und artig wie ich bin das Buch Summer Without Men von Siri Hustvedt ausgelesen.

Leute ich sags euch, es war eine Qual. Ich glaube an diesem Buch habe ich jetzt über 1 Monat gelesen und sogar andere Bücher eingeschoben. Das ist normal nicht so mein Ding. Wenn ich mich für ein Buch entscheide, hat es meine volle Aufmerksamkeit.

Aber jetzt mal zum Buch selbst. Um was geht es?
«Eine Wsummer_without_men_199x293eile nachdem er das Wort Pause ausgesprochen hatte, drehte ich durch und landete im Krankenhaus. Die Pause war eine Französin. Natürlich war sie jung, und ich vermute, dass Boris schon lange scharf auf seine Kollegin gewesen war, bevor er sich auf ihre signifikanten. Bereiche stürzte …»

Es geht um Mia, eine berühmte Poetin, die nach 30 Jahren Ehe, von ihrem Mann Boris verlassen wird. Sie nimmt sich eine Auszeit bei ihrer Mutter, lernt dort deren Freundinnen kennen, gibt ein paar Mädchen im Teenageralter Unterricht und hinterfragt sich, das Leben und ihre Beziehung zu ihrem Mann.

Leider ist das auch schon alles was ich zu diesem Buch schreiben kann. Die Hauptfigur hat mich einfach so überhaupt nicht berührt und auch der Schreibstil der Autorin war total an meinem Geschmack vorbei. Irgendwie zu gekünstelt und zu möchtegernphilosophisch/philosophisch. Zu allem Überfluss habe ich das Buch auf Englisch gelesen und, manchmal musst ich mich echt ordentlich konzentrieren um den Inhalt auch zu begreifen.

Das Einzige was mich am Ball gehalten hat, war wohl die Frage ob Mia am Ende doch wieder mit ihrem Ehemann Boris zusammenkommen wird. Aber auch das Ende war eher unspektakulär.
Da hat mich das Jugendbuch die Outsiders, dass ich zwischendurch gelesen habe, mehr beeindruckt.

Nocheinmal würde ich dieses Buch nicht lesen.

Alles Liebe,
Eure LaGusterina

Advertisements

Eine Antwort zu “Summer without men

  1. Ui, schade, dass du dich da so quälen musstest! Mir hat es total gut gefallen!
    Aber so verschieden sind eben Geschmäcker! 😉

    Liebe Grüße mara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s