White Chocolate Macadamia Cookies

vegankaffeeLogoKekszeit ist die schönste Zeit! Praktisch zum Mitnehmen, sehr flexibel was man alles reinmischen kann und ach Cookies muss man einfach lieben! Die Frage war nur, schmecken die auch vegan?

Zugegeben ich war ein wenig skeptisch. Schließlich bin ich ein sehr anspruchsvolles Cookiemonster und dank amerikanischer Familienbande, bin ich im Besitz des weltbesten Cookierezeptes überhaupt. Das Rezept ist allerdings nicht vegan und da liegt auch schon der Hund begraben.

Mein Vorhaben ist es schließlich bis Ende das Jahres vegan zu Leben und da passen schmackofatz Cookies, die leider nicht vegan sind, nicht mehr ins Bild.
Wehmütig hab ich also das Rezept wieder ins Kochbuch gesteckt und mich auf die Suche nach veganen Alternativen gemacht.

Hängen geblieben bin ich schließlich bei zwei Rezepten, wovon ich euch heute eines vorstellen werden. Lecker schmecker  Pecan-Cookies von Vegan Passion.

Wie ihr das von mir schon gewohnt seid, gibt’s mal wieder bei den Rezepten kleine Änderungen, so wurden aus den Pecan-Cookies bei mir Macadamia Cookies.

Was braucht man?

  • 250g (Dinkel-)Mehl
  • 110g Staubzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 160g Margarine (Alsan)
  • 1TL Backpulver
  • 3EL Pflanzenmilch
  • 60g vegane weiße Schoko-Drops
  • 120g Macadamia Nüsse
  • Salz

Wie wird’s gemacht?

Der Teig ist ganz einfach zubereitet. Schmelzt die Margarine am Ofen und lasst sie etwas auskühlen. Hackt die Macadamianüsse in kleine Stückchen (so groß wie ihr sie gerne haben wollt) und stellt sie beseite. Während die Margarine auskühlt könnt ihr die trockenen Zutaten – Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker – miteinander vermischen. Anschließend gebt ihr die geschmolzene Butter und die 3 EL Pflanzenmilch zu dem trockenen Zutaten und mixt alles so lange bis ein Teig entsteht.

Bei mir war der Teig sehr bröselig, aber lasst euch davon nicht abschrecken, wenn man ihn knetet/formt bleibt er auch fest.

Zum Abschluss gebt ihr die gehackten Macadamianüsse und die weiße Schokolade in den Teig. Ich hab vegane Schokodrops genommen und sie vorher ein wenig gehackt.

Heizt den Ofen auf 170 Grad vor.

Legt ein Backblech mit Backpapier aus und formt dann aus dem Teig ca. 20 Teigbatzen. Ich nehme meistens einen Esslöffel, mach den so halbwegs voll, form dann nochmal ein wenig mit der Hand nach und setzt den Teig dann auf das Backblech.

Die Kekse müssen für ca. 10-12 min. im Ofen bleiben. Keine Sorge wenn sie noch sehr weich sind, die backen nach! Also einfach nachdem ihr sie aus dem Ofen genommen habt, noch für ca. 5-10min auf dem Blech auskühlen lassen und erst dann runternehmen.

Tadaaa, fertig sind die veganen Cookies.

DSC00512

Und um meinem Alterego Frau Meckerziege noch ein wenig Raum zu geben, kommt hier mein Fazit zu den Coookies:

Teig 1A, schön weich, genauso wie ich mir das von Cookies erwarte. Beim Originalrezept war für meinen Geschmack etwas zu wenig Nuss und Schoko vorhanden. Ich hab die Menge im Nachhinein etwas nach oben geschraubt, aber ich glaub da geht noch mehr.
Da ich kein allzugroßer Fan von weißer Schoko bin (bitte nicht steinigen), würde ich als außgleich zu der Süße eventuell gesalzene Macadamianüsse nehmen. Ich steh nunmal auf süß/sauer.
Als einzig richtiger Negativpunkt ist mir die Bröseligkeit der Cookies aufgefallen. Die hat man fast nicht in die Hand nehmen können, ohne sie zu „zerstören“. Das ist mir schon im Ofen aufgefallen, dass sie sehr schnell zerfließen und ganz platt werden.

Egal, geschmeckt haben sie und beim nächsten Backversuch gibt’s dann noch Verbesserungsmaßnahmen! 😉
Ich war auf jeden Fall sehr positiv von den Cookies überrascht und kann sie definitiv weiterempfehlen!

Viel Spaß beim Nachbacken

Eure LaGusterina

PS: Die Schoko-Schoko Cookies stell ich euch morgen vor!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s