Flatschers

Vor ein paar Tagen war ich mit ein paar Freundinnen im Flatschers im 7. Bezirk zu Gast.

Schon beim Reservieren des Tisches ist mir aufgefallen, dass das Personal sehr engagiert und zuvorkommend ist. Als ich den Tisch reserviert habe, hab ich nämlich definitiv zu einer ungünstigen Zeit angerufen: Freitag 9:00. Innerlich hab ich mich schon auf lautes Getöse im Hintergrund eingestellt, einen Kellner der immer nur „Was, wie bitte?“ ins Telefon schreit und nach 2 Minuten auflegt weil er gestresst ist  und einfach mal hofft, dass er alles richtig verstanden hat.

Die Befürchtung war beim Flatschers fehl am Platz. Es wurde höflich und ungestresst gefragt, für wie viele Personen man reservieren möchte, wann, und als es mit dem Namen verstehen dann doch nicht geklappt hat, war die Person am anderen Ende so nett und hat gefragt, ob er denn den Tisch unter meinem Vornamen reservieren darf, er versteht meinen Nachnamen so schlecht.
Sehr positiver erster Eindruck, da geh ich gleich viel lieber in ein Restaurant!

Das Lokal selbst ist modern eingerichtet. Riesige Glasfronten, sehr geradlinig mit ein wenig designtem Cowboyflair.

Beim betreten des Lokals steht man direkt vor der großen Bar aus Holz, von wo aus man zu seinem Tisch begleitet wird. Das Restaurant ist riesig und in Raucher- und Nichtraucherbereich geteilt. Leider ist der Raucherbereich bei der Bar, d.h. um zum Nichtraucherbereich zu kommen, muss man zuerst durch die Rauchwolke.
Auch während unserem Essen ist mir aufgefallen, dass die Türe zum Raucherbereich nie geschlossen war. Wie auch, wenn die Kellner vollbeladen durch diese Türe müssen.

FlatschersDie Beleuchtung war im ganzen Lokal eher schummrig. Das war vor allem anstrengend beim Fotos machen, aber auch beim Spiesekarte durchstöbern. Diese ist leider etwas groß geraten. Die Idee selbst ist originell – wenn jeder mit der offenen Speisekarte dasitzt schauts nämlich so aus, als ob jeder Zeitung liest. Handlicher wäre aber ein „Heute“ oder „Krone“ Format. 😉 Die Karte selbst ist ein wenig unübersichtlich und es kann schon 5min dauern bis man das Dessert, Hauptspeise und Co gefunden hat.
Da das Flatschers ein Steak&Burgerrestaurant ist, nehmen diese Gerichte natürlich den Großteil der Karte ein. Es gibt aber auch Wraps, Suppen, Salate und Fischgerichte.

Nach kurzem überlegen habe ich mich für den Veggie Burger entschieden. Solche Burger kriegt man meist eher selten und da ich vor ein paar Wochen bei den „Burgermachern“ im 7. Bezirk war und dort auch einen Burger gegessen habe, wollte ich den Vergleich!

Bei der Bestellung kam dann aber leider der Dämpfer. Den Veggie Burger gibt es nicht mehr und er wird von der Karte genommen. Ich glaub man hat mir meine Enttäuschung angesehen. Zum Glück hat der Kellner alles im Griff gehabt und wusste gleich einen Alternativvorschlag. Sehr kompetent und freundlich!
Auf meinem Teller ist dann ein Cheese Wrap (12,50 Euro) gelandet und auf den Tellern meiner Freundinnen, ein Surf and Turf Lady Style (24,50 Euro) und ein Flatschers Cheesburger (13,00 Euro).

Das Essen war trotz vollem Lokal schnell an unserem Tisch und die Qualität war ausgezeichnet! Der Cole Slaw Salat war richtig lecker und hat super zu dem Wrap gepasst. Ob der überbackene Mozarella in meinem Wrap selbst paniert wurde oder aus der TK-Abteilung kommt konnte ich nicht feststellen. Geschmacklich hat mich das Gericht auf jeden Fall überzeugt und auch wenn ich am Anfang skeptisch war ob mich das Gericht wirklich satt macht – die halbe Wrapfülle war nämlich grüner Salat – war ich pappsatt danach.
Auch meine Freundinnen waren von ihren Gerichten begeistert. Das Steak war raw, genauso wie bestellt und auch der Burger war schön saftig.

Flatschers III

Als Nachspeise gab’s dann noch einen Cheescake NY Style (5,50 Euro) und ein Amaretto Tiramisu (5,50 Euro).
[Die Preise für ein wenig süßes Glück find ich stolz.]

Flatschers V

Ich glaub ich kann für uns alle sprechen und sagen, war ein schöner und gelungener Abend mit nettem und schnellem Service und in angenehmer Atmosphäre.
Die einzigen Meckerpunkte die ich habe sind: Das Lokal ist etwas gar dunkel/schummrig, zu später Stunde (sehr) laut und wieso wird der Veggie Burger von der Karte genommen?!? (wenigstens 2 Hauptspeisen für Vegetarier wären nett).

Fazit: Ein Lokal, in das ich gerne wiederkomme auch wenn die Speisenauswal für Vegetarier eher dürftig ist.

Von mir gibt’s fürs Flatschers:
Ambiente: * * * *
Preis-Leistung: * * * *
Qualität: * * * *
Service: * * * * *

Flatschers
Kaiserstraße 113-115
1070 Wien
Tel.:01 -523 42 68

Öffnungszeiten: Mo – So 17:00-01:00

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s