PamK – Kindheitserinnerungen

Aaaah.. am Anfang war ich total überfordert mit dem Thema „Kindheitserinnerungen“ von der Aktion Post aus meiner Küche und jetzt – 2 Std. vor dem Treffen mit meiner Tauschpartnerin – habe ich eine Idee nach der anderen.

Ganz ehrlich, ich hab mich als Kind wirklich fürchterlich ernährt und im Nachhinein gesehen kann ich nur sagen: Gott sei dank haben Kinder einen guten Stoffwechsel! .. sonst wäre ich wohl damals mehr gerollt als gegangen.
Beim ersten Überlegen sind mir nämlich genau folgende Dinge in den Kopf gekommen:

  • Grießkoch mit Naps (Milkaschoko).. wobei meine Mama mir da immer 1 Naps in den Grießkoch gegeben hat, ich hab alles ein wenig schmelzen lassen, dann wurde brav ein Löffelchen davon gegessen und schon hab ich wieder das Essen verweigert weil ich noch ein Naps haben wollte.. das Grießkoch war da echt Nebensache.
  • Übernachtungen bei Omi d.h. selbstgemachtes Brot mit dem fettesten und besten Paprikaspeck aller Zeiten! Der Speck war wirklich nur weiß d.h. FETT und oben war eine dünne schöne Schicht aus Paprikapulver.
  • Das Brot gab es dann auch in der Variante Butter und Salz.
  • Bei meiner anderen Oma war es auch nicht viel besser. Dort war meine Lieblingsspeise Schöberl, das sind herausgebratene „Krapfen“ aus dem was vom Panieren eines Schnitzels überbleibt oder Frittaten (= Pfannkuchen) von Oma in viel Schmalz zubereitet.
  • Ein anderes Highlight meiner Kindheit war der selbstgemachte Himbeersaft meiner Mama und jede Menge Junkfood, dass ich als Kind geliebt habe.
    Da haben wir unter anderem Dreh und Drink (Wasser, Zucker und Geschmacksverstärker), Frufoo (Schokoladeufos mit Fruchtzwergfüllung), Picknick (das ist ein wenig Nutella mit Stangen zum Eintunken), Himbeerzuckerl,…

Meine Tauschpartnerin hat einen bunten Mix bekommen, wobei ich versucht habe eine schöne Mischung aus selbstgemacht und (in Erinnerungen schwelgend) gekauft hinzubekommen.

Die Kuchen von meiner Mama habe ich als Kind geliebt und viele davon gibt es bis heute regelmäßig bei uns.
Einer davon ist Mama’s berühmter Rehrücken. Sieht super aus, ist schön saftig und für Kinder natürlich gigantisch wenn man die „Stacheln“ rauspicken kann. 😉
Genau den hab ich auch für meine Tauschpartnerin gebacken!

DSC_0574

Zusätzlich gab es noch eine Mischung für mein berühmt berüchtigtes Grießkoch, dass zu 90% aus Schoko besteht! 😉

DSC_0587
Auch ein paar gekaufte Kleinigkeiten, wie Dreh und Drink, Junior Schokolade und ein Überraschungsei haben sich noch in das Paket verirrt. Davon gibt’s allerdings kein Foto.

Von meiner Tauschpartnerin – Alexandra,  habe ich ein geniales Paket, mit ganz vielen tollen Leckereien bekommen!
Die Schachtel war zuckersüß mit Erinnerungen dekoriert. Grisu, Biene Maja und Willi, Wickie alle Helden der Kindheit waren da und haben mich angelacht.
Ich war echt schon so gespannt was in dem Paket ist. „Omas Köstlichkeiten“ was kann das sein?
Als ich den Deckel endlich angehoben habe, hab ich mich gefreut wie ein Hutschpferd! Ein riesengroßer Apfelstrudel nach Oma’s Rezept, Tutti Frutti und das Brausepulver das ich als Kind so gern gehabt habe, aber nie bekommen habe.. alles war da! Auch eine kleine „Eigenheit“ hat sich in die Schachtel gemogelt. Eine Semmel gefüllt mit Schokobananen. 😀
Kinder haben schon einen eigenartigen Geschmack!

PamK II

Ich hab mich gefreut wie Rumpelstilzchen!!! Danke!

Also meine Lieben, die Moral von der Geschicht, selbst wenn man am Anfang mit einem Thema von PamK nicht viel anfangen kann, kann doch was ganz tolles draus werden! 😉

Alles Liebe
Eure LaGusterina

 PS: Tauschpartner der Zukunft seid gewarnt, ab jetzt treffe ich mich immer mit meinen Tauschpartnern, wenn sie aus Wien sind! Das ist viel entspannter als ewig drauf zu warten ob das Paket angekommen ist und WIE!

Advertisements

4 Antworten zu “PamK – Kindheitserinnerungen

  1. Sieht ja nach einem gelungenen Tausch aus. Ich hatte auch erst wenige Ideen, ein paar Sachen sind mir dann doch eingefallen und jetzt wo ich die ganzen Pakete sehe kommen mir noch so viel mehr Ideen. Der Rehrücken sieht super lecker aus.

    • Danke für das Kompliment! 🙂 Ich glaube ja einige haben sich mit dem Thema schwer getan, aber es ist wahnsinn was einem dann noch so alles einfällt! Und ich find es eine richtig schöne Sache sich durch die Pinwand zu wühlen und immer wieder diese Aha-Momente zu haben! 🙂
      was hast du denn leckeres versendet und bekommen?

  2. Der Rehrücken sieht fantastisch aus!
    Ich musste gerade erst mal lachen….
    wegen: Dreh und Trink…. Fruffos…
    JA! Wie gut, dass wir alle so einen guten Stoffwechsel hatte.

    Danke für deinen lieben Kommentar… das hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert!
    Ich brauche jetzt ein wenig „Zerstreuung“…. mein Sohn guckt den Film „Oben“ … wenn ich DEN nun mitgucke… bin ich den ganzen Abend nur am Heulen…. DAS geht gar nicht!
    Zauberhafte Grüße …. Katja

    • Ach das heißt Dreh und Trink? Damals hat es also doch noch nicht so viele Anglizismen gegeben. 😉
      Oooohh.. OBEN, ich liebe diesen Film! .. auch wenn es mir dann so geht wie dir, ich sitze auf der Couch und heule wie ein Schlosshund.
      Einfach ein herzlicher und ergreifender Film für groß und klein! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s