Foodblogger-Brunch: Rochus 1090

Diesen Sonntag hab ich es endlich geschafft, ich war beim Foodblogger-Brunch der Österreichischen Foodblogger dabei!
Dieser nette Kennenlern- und Quatschvormittag wurde von Ulli und Janneke organisiert.

Der Veranstaltungsort, das Rochus 1090 wurde erst vor Kurzem eröffnet. Es fällt schon von außen auf, viel Glas, sehr modern. Absolutes Kontrastprogramm zum Centimeter, dem Lokal, dass sich vorher dort befunden hat.
Beim Betreten des Lokals war ich leicht überfordert. Hektik, viele Leute und es ist riesig. Nachdem ich mich einmal zum Servicepersonal an der Bar durchgekämpft habe um nach meinem Tisch zu fragen, bekam ich nur die knappe Antwort „oben“. Das Lokal ist nämlich auf 2 (mit Terasse 3) Ebenen verteilt.
Oben hat  mir aber trotzdem nicht weitergeholfen. Schließlich habe ich nicht einmal gewusst wie die anderen aussehen. Ich wollte eine klare Anweisung à la „das ist der erste Tisch gleich neben dem Fenster“ .. also habe ich auch noch einmal oben beim Personal nachgefragt. Die Antwort war wieder kurz und wenig freundlich. Letztendlich habe ich den Tisch mit den anderen selbst gefunden.
Die anderen waren übrigens  DianaPetraMirela, Nina und Werner, eine super Runde mit denen ich einen schönen Vormittag verbracht habe.
Wenn ich nur wegen dem Lokal gekommen wäre, wäre ich nämlich bitter enttäuscht gewesen.

Die Einrichtung bzw. das Design des Rochus 1090 hat mir persönlich sehr gut gefallen. Modern und stylisch mit ein wenig Farbe und Holzelementen. Wir hatten das Glück an einem großen, gemütlichen Holztisch mit viel Platz zu sitzen. Das hat an den kleineren Tischen leider anders ausgesehen. Zwischen den Tischen war nur minimal Platz und ich hatte das Gefühl man lernt hier wohl auch ungewollt den Tischnachbarn ein wenig besser kennen.

Schade habe ich auch gefunden, dass es zwar einen Raucher- und Nichtraucherbereich gibt, die Türen aber immer offen waren. Sogar die Kellner sind in der Türe gestanden und haben genüsslich ihre Zigarette geraucht. Dafür gibt’s von mir definitiv einen Daumen nach unten!

Nach dem ersten Hallo sagen, habe ich mich dann über die Karte hergemacht. Auch hier war ich enttäuscht. Es gab zwar unzählige Frühstücksoptionen, aber Vollwertküche (Vollkornbrot?) oder gar eine vegane Alternative hat sich nicht dazwischen gemogelt. Auch bei den Hauptspeisen habe ich genau 1 vegetarische Variante gefunden. Spinat mit Spiegelei und Rösti. Originell ist anders.

Ich habe mich dann für eine Melange um 3,10 Euro und ein Omelett mit Käse für 5 Euro entschieden.

IMG_20130310_112151

Die Melange war herrlich! Leider habe ich die Option mit der Sojamilch erst später gesehen, aber an dem Kaffee war einfach alles perfekt.

Das kann ich von dem Omelett leider nicht behaupten. 1. habe ich erst beim Nachfragen nach dem Gebäck herausgefunden, dass bei dem 5 Euro Omelett von drei Eiern nicht einmal Gebäck dabei ist 2. war das Omelett für meinen Geschmack zu fettig und trotz vorgewärmten Teller schon halb kalt und 3. habe ich den Käse suchen müssen.
Aber ich sollte mich nicht beklagen. Als bei der Frühstücksbox ein kleiner Murx drinnen war, hat die Kellnerin nämlich einfach mal so die Gäste ein wenig „angschnautzt“ und gemeint man kann das Müsli ja einfach von der einen Box runternehmen und dann dem anderen geben. Kein Problem wenn wir gewusst hätten wem jetzt was gehört.
Nina hat 2x das falsche bekommen bis sie nach einer gefühlten Ewigkeit endlich ihre  (leider kalten) Waffeln vor sich stehen hatte.. und ganz generell, es war einfach hektisch, unruhig und laut.

IMG_20130310_112041-3

Die Preisgestaltung war mir leider auch schleierhaft. Ein Müsli um 5 Euro? .. die Schüssel war herkömmlich groß und der Inhalt hat sich auf ein paar Früchte, Müsli und Joghurt beschränkt. Ich wäre davon wahrscheinlich nicht statt geworden.
Die Frühstücksbox selbst gibt es um 4,90Euro wobei bei der Basisoption eine Semmel, ein Croissant, Marmelade, Butter, Streichkäse, ein kleines Stück Kuchen und Früchte dabei sind. Sobald man sich für einen anderen Baustein als Zusatz entscheidet sieht die Welt schon wieder anders aus. Käse um 3,90Euro, oder ein Minischälchen Müsli (schätzungsweise um den gleichen Preis).. ich finde es überteuert.

Für mich sollte ein Sonntagsbrunch ruhig, gemütlich und entspannend sein, und das war hier definitiv nicht der Fall.
Schade, denn das Ambiente hätte mir gefallen.

Ambiente: * * *
Preis-Leistung: * * *
Qualität: * * * *
Service: *

Rochus 1090 
Liechtenstein Straße 42, 1090 Wien
tel. +43(0)1 962 62 26
mail info@rochus1090.at
http://www.rochus1090.at

Öffnungszeiten inkl. Küche
Montag-Sonntag  07.30h – 23:30h

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s