Kokosschnitten

Hallo meine Lieben!

Tut mir leid, dass ich in letzter Zeit eher weniger Rezepte online stelle, aber mit der Vegan for Fit Challenge bleibt eher wenig Zeit zum nebenbei kochen/backen.

Am Wochenende hat es allerdings einen gute Anlass gegeben, mal wieder die Backformen aus der Schublade zu holen und den Kochlöffel zu schwingen, eine Geburtstagsfeier!

Wie ihr vielleicht schon auf meine Facebookseite mitbekommen habt, haben die Vorbereitungen ja schon ein wenig vor der Feier begonnen. Rezepte durchstöbern ist schon was herrliches! 😉

Im Endeffekt sind es dann diese Kuchen geworden: Mohntorte, Rehrücken, Ribiselkuchen, Mandarinchentorte und Kokoskuchen.

Die Mohntorte hab ich euch ja schon einmal vorgestellt, daher ist heute mal der Kokoskuchen dran. Das Rezept  habe ich von Dr. Oetker. Es ist super leicht, weil man alles nur zusammenrühren muss, die meisten Zutaten hat man zu Hause und man kann fast nichts dabei falsch machen!

Was braucht man?

  • 3 Eier
  • 200g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 100ml Speiseöl
  • 250g Sauerrahm
  • 150g glattes Mehl
  • 1 Pk. Backpulver
  • 100g süßes Kakaopulver (Ovomaltine/Benko/..)
  • 120g Kokosette
  • 1/2 Glas Ribiselmarmelade
  • Kokosette zum Bestreuern

Wie wird’s gemacht?

Vermengt Eier, Zucker, Vanillezucker und Öl miteinander und vermixt alles so lange miteinander, bis eine schaumige Masse ensteht. Danach könnt ihr die restlichen Zutaten zu der flaumigen Masse geben und noch einmal alles mit dem Mixer verquirrln.

Gebt die Masse anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ( 30 x 35 cm).

Danach könnt ihr das Blech auf die mittlere Schiene geben und für 20 min. bei 190 Grad backen.

Wenn der Kuchen fertig ist, lasst ihn ein wenig abkühlen. In der Zwischenzeit könnt ihr die Marmelade am Ofen ein wenig warm machen, damit ihr sie besser auf dem Kuchen verstreichen könnt. Vergesst nicht den Kuchen nach dem Herausnehmen umzudrehen, also die Zeite die vorher unten war, bestreicht ihr nachdem der Kuchen ausgekühlt ist mit der Marmelade. Anschließend nehmt ihr Kokosette und bestreut die Marmelade damit, bis er eine leichte Kokosschicht oben drauf hat.

Fertig!

306615_10151363327289204_1655123881_n

Viel Spaß beim Nachbacken!

Alles Liebe Eure LaGusterina

Advertisements

4 Antworten zu “Kokosschnitten

  1. Hm, das verstehe ich jetzt nicht: Du machst doch die Vegan for Fit-Challenge?
    Wie passt da das Rezept mit Ei und Sauerrahm?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s