My so called life oder 1x Nostalige bitte

Dieses Wochenende war perfekt um nicht aus dem Haus zu gehen und es sich auf der Couch mit Kuscheldecke, Tee und Co gutgehen zu lassen. Zum Glück bin ich ein kleiner Dvd-Messi. Ich kaufe unglaublich gerne Dvd’s (das selbe gilt übrigens auch für Bücher) und stelle sie dann ins Dvd Regal um sie verstauben zu lassen. Ich mach das nicht absichtlich, aber wenn ich 5 Dvd’s auf einmal kaufe, komme ich meistens nur dazu mir eine davon anzuschauen und der Rest wird erst mal fein säuberlich auf einen Stapel gepackt. Dieser Stapel liegt dann meistens für ca. 1 Monat neben meinem Dvd Player, bis mich mein schlechte Gewissen plagt und ich alle in mein Regal stelle, unter die anderen gemischt, sodass ich nicht ständig daran erinnert werde „du musst mich noch anschauen“.

Für ein verregnetes Wochenende wie dieses, ist diese kleine schlechte Angewohnheit allerdings perfekt! So vieles was ich noch nicht gesehen habe und schon immer sehen wollte! 😉

Im Endeffekt habe ich mich für ein wenig Nostalgie entschieden. Kennt ihr noch „My so called life“ oder auf deutsch „Willkommen im Leben“? Claire Danes und Jared Leto spielen darin (quasi) die Hauptrollen.

My so called life

Aber mal von Anfang: Die Serie handelt primär von Angela, einem 15 jährigen Mädel das gerade am erwachsenwerden ist und in die typische Teenagerphase kommt. Die Haare werden knallrot gefärbt, die Eltern sind einfach nur nervig und natürlich gibt es den coolen (badboy) Typen in den sie wahnsinnig verliebt ist.
Das alles spielt in den 90ern d.h. das Gewand is schön grungig mit Flanellhemden, aus heutiger Sicht unmöglichen Farbkombinationen, Stiefeln,…

Leider hat es die Serien nicht über die erste Staffel hinausgeschafft, obwohl sie so viel Potential hat. Es werden verschiedene  Themen kritisch behandelt und viele Episoden nehmen eine unerwartete Wendung. Bis auf die Weihnachtsepisode, die mir persönlich etwas zu kitschig und amimäßig war, find ich wirklich alle Episoden toll. Ich finde es schön, dass die Autoren versucht haben verschiedene Sichtweisen realitätsnah einzubringen (z.B. Teenager, Eltern, Freunde, Lehrer,..) und die Serie ist trotz meinem persönlichen „pädagogisch wertvoll“-Prädikat nicht langweilig. Es werden sowohl gesellschaftskritische Themen behandelt als auch der alltägliche emotionale Wirrwarr in dem sich jeder befindet. Die Palette reicht von Waffen an Schulen, die erste Liebe (inkl. aller Hoffnungen, Ängste und Unbeholfenheiten), Alkoholkonsum von Jugendlichen, Coming-Out, Selbstzweifel, Eheleben (mit Höhen, Tiefen und Versuchungen),..

Auch die Charaktere sind sehr facettenreich. Da gibt es zum Beispiel Rayann, ein Freigeist und die beste Freundin der Hauptdarstellerin Angela, die auf den Titel „girl with the most slut potential“ stolz ist, die ehemalige beste Freundin Sharon, Musterschülerin und sehr auf die Meinung anderer bedacht. Aber es gibt auch noch Brian, der Streber von Nebenan, der es faustig hinter den Ohren hat und Ricky der Paradisvogel, der mit seinem Coming-Out kämpft.
Nicht zu vergessen der schweigsame Schulrebell Jordan aus sozial schwierigen Verhältnissen, der Angela nur durch seine Anwesenheit aus dem Konzept bringt.

Eine wichtige Rolle in der Serie spielt auch die Familie von Angela, ihre Eltern Patty und Graham, sowie die kleine Schwester Danielle.

Was soll ich noch groß sagen? Die Serie ist toll und ich finde es wirklich schade, dass sie abgesetzt worden ist und fürchterlich, das die erste Staffel mit einem so großartigen Cliffhanger aufhört. Ich wär so neugierig!!! 😉
Mein Wochenende hat die Dvd Box der ersten Staffel auf jeden Fall gerettet. Ich hab mich wieder wie ein Teenie gefühlt.

Alles Liebe
Eure LaGusterina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s