20. Türchen – Hoffmannschnitten

Hoffmannschnitten sind etwas ganz tolles!

Ehrlich gesagt sind sie dieses Jahr eines meiner liebsten Kekse. So schön schokoladig, fruchtig und ein wenig rumig. Und perfekt wenn man von Mürbteigkeksen und Co mal die Nase voll hat!

Ich glaube, dass die Hoffmannschnitten ursprünglich aus Niederösterreich kommen, zumindest gehören sie in der Gegend zum festen Keksrepertoire!

Was braucht man?

  • 2 Eier
  • 100g Zucker
  • 1P. Vanillezucker
  • 100g Rosinen
  • 1 Packung Fredikekse (Butterkekse)
  • 100g Schokolade
  • 1 EL Kakao
  • 4 EL Rum
  • 1/4kg Ceres
  • 1 Packung weiße Oblatten

Wie wird’s gemacht?

Schmelzt die Schokolade und Ceres langsam ein und zerkleinert währenddessen die Kekse und gebt diese zur geschmolzenen Masse hinzu. Gebt anschließend den Rum und die Rosinen dazu.

Schlagt Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig und vermsicht dann alles mit der obrigen Masse.

Nehmt anschließend die Oblatten und legt sie auf die Arbeitsfläche. Bestreicht die Oblatten ca. 1cm dick mit der Masse und legt eine andere Oblatte oben drauf. Beschwert alles mit einem Brett und lasst die Masse kalt werden.

Wenn alles erkaltet ist, schneidet die Hoffmannschnitten in kleine Vierecke ca. 1,5×1,5cm.

Hoffmann II

Hoffmann I  Hoffmann III Hoffmann IV

Fertig sind sie! 🙂

Alles Liebe
Eure LaGusterina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s