16. Türchen – Weihnachtlicher Schoko-Nusskuchen

133038_184817121657120_1342093076_o

Hallo meine Lieben,

heute ist mal wieder Zeit für den vegan Kaffeeklatsch. Dieses mal haben sich die Mädels von Let them eat Cupcakes und Baking the Law ein spezielles Thema ausgedacht. Alles gebackene steht unter dem Motto „Rock ’n‘ Roll X-mas“. Voraussetzung für diesen Kaffeeklatsch ist, dass man zumindest ein weihnachtliches Gewürz beim Backen einbringt.

Nichts leichter als das, bin ich doch jetzt perfekt ausgestattet mit Piment, Zimt, Kardamon und Co.

Das Thema „Rock ’n‘ Roll X-mas“ ist mir etwas schwer gefallen, aber die erste Eingebung die ich bei den Worten Rock ’n‘ Roll hatte war I LOVE Rock ’n‘ Roll und was passt dazu besser als ein paar Küchlein in herzform? 😉

DSC_0071

Was braucht man?

  • 140g Dinkelmehl
  • 60g gemahlene Mandeln
  • 150g Rohrohrzucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 30g Kakaopulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Piment
  • 1 TL Natron
  • 80ml Öl
  • 250ml Reismilch
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 gute Hand voll Walnüsse
  • 1 gute Hand voll Haselnüsse
  • 1 gute Hand voll Mandeln

Wie wird’s gemacht?

Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen. Anschließend Öl und Apfelessig zu der Mischung geben. Hackt die Nüsse mit einem Messer in kleine Stücke und gebt diese ebenfalls zu dem Gemisch dazu. Verrührt alle Zutaten anschließend mit einem Löffel. Der Mixer ist bei diesem Rezept nicht nötig, die Zutaten vermischen sich sehr schnell miteinander.
Nehmt dann eine Kuchenform mit ca. 24cm Durchmesser und füllt die Masse hinein. Selbst bei einer Silikonform würde ich euch raten diese ein wenig auszubuttern, weil der Kuchen durch den Zucker ein wenig karamellig wird und leicht in der Form kleben bleibt.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und den Kuchen bei Ober- und Unterhitze für ca. 20-30min backen. Macht den Stäbchentest, wenn nix mehr dran kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.

Das Ergebnis ist ein schön saftiger Schoko-Nussuchen der sich sehen lassen kann! Es kann euch allerdings passieren, dass er ein weniger zerbröselt. Mir ist das zumindest so gegangen, weil ich die Form nicht ausgebuttert habe und deswegen die Hälfte des Kuchens in der Form hängen geblieben ist. Das ist aber keine Tragik! Da der Kuchen so unglaublich saftig ist könnt ihr euch einfach ein Muffinförmchen oder mehrere nehmen und den Teig darin einfüllen. Ein wenig zusammendrücken und schon habt ihr viele kleine Köstlichkeiten, die sich hinter einem großen Kuchen nicht verstecken müssen!

Falls die Oberfläche nicht so schön ist, kann man den Kuchen ja immer noch mit Schoko glasieren oder ihn mit Marmelade bestreichen und mit gehackten Nüssen bestreuen! Muss ja keiner wissen, das da ein kleines Malheur passiert ist! 😉

Meine vegan Rock ’n‘ Roll X-mas Love sieht so aus:

DSC_0048

Alles Liebe
Eure LaGusterina

Advertisements

Eine Antwort zu “16. Türchen – Weihnachtlicher Schoko-Nusskuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s