2. Türchen – Schoko-Chai-Cookies

vegankaffeelogo

Ui heute ist der vegane Kaffeeklatsch! Erinnert ihr euch? Daran habe ich letzte Woche das erste Mal teilgenommen und möchte das auch zukünftig machen. Dieses Mal sammelt Jasmin von Baking the Law die Rezepte ein.

Aus diesem Grund gibt es heute noch keine richtig weihnachtlich/traditionellen Kekse, sondern ein weihnachtlich angehauchtes Cookies Rezept von Pustekuchen. Leckere vegane Schoko-Chai-Cookies.

Die Kekse hab ich schon beim allerersten vegangen Kaffeeklatsch entdeckt und sie haben einfach so toll geklungen, dass ich mich entschieden habe sie nachzubacken.
Wies im Leben nunmal so ist, hab ich aber nicht alle Zutaten zu Hause gehabt d.h. ich musste ein klein wenig improvisieren.

Die Schoko-Chai Cookies sind aber auch mit meiner kleinen kreativen Note echt gut geworden! Fluffig, würzig (ok, ich habs vielleicht etwas zu gut gemeint mit Piment, Zimt, Nelken & Co 😉 ) und perfekt für einen gemütlichen Sonntag Nachmittag!

Nicht zu vergessen, sie sind echt schnell gemacht!

Was braucht man?

  •  200 g Dinkemehl
  • 100g Schokolade (gehackte Schoko, Schokodrops, alles ist erlaubt)
  • 100 ml Öl
  • 100 ml Reismilch (Originalrezept: Sojamilch)
  • 40g geriebene Mandeln
  • 30 g gehackte Walnüsse (Originalrezept: 70g Mandeln)
  • 1TL Backpulver
  • 1TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • eine Prise Nelken
  • eine Prise Piment
  • eine Prise Kardamom
  • Salz

Wie wird’s gemacht?

Nüsse in einer Pfanne rösten. Vorsicht, die können schnell mal unbemerkt anbrennen, also benutzt eure Nase und vergesst nicht ab und zu umzurühren!

Dann könnt ihr alle trockenen Zutaten miteinander vermengen. Gebt die Nüsse und die Gewürze dazu, wie gesagt Vorsicht ist besser als Nachsicht. Meine waren ziemlich „gschmackig“, weil die Gewürze im gebackenen und abgekühlten Zustand noch etwas intensiver werden.

Verrührt alle Zutaten miteinander und gebt dann das Öl und die Reismilch dazu. Weiterrühren – fertig!

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und den Cookieteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. Ich nehme meist einen Esslöffel und patze einen schönen Kleks drauf.
Die Cookies gehen noch ordentlich auseinander und verlaufen in die Breite, also lasst ihnen etwas Platz!

Nach 15 Minuten im Ofen dürfen die Cookies dann auch wieder an die frische Luft. Lasst sie noch ein wenig am Blech auskühlen (sonst kleben sie eventuell auf dem Backpapier), dann könnt ihr sie vernaschen oder eure Keksdose damit befüllen!

ChaiCookies

Viel Spaß mit dem Rezept!

Alles Liebe
La Gusterina

PS: Details zu meinem Keksgewinnspiel, gibt’s am Nachmittag! 🙂

Advertisements

4 Antworten zu “2. Türchen – Schoko-Chai-Cookies

    • Boooooooa unglaublich, diese Kekse, die schaun einfach nur fantastisch aus!!! Die werdens wohl am Woe werden :)Bin schon wieder auf morgen gespannt, so gefällt mir der Advent ganz gut!!

      • Sind auch wirklich leicht gemacht und so schön fluffig! Die Schokodrops kannst du dir allerdings sparen, wenn du einfach eine Schokotafel kleinhackst tut’s das wahrscheinlich auch und du hast größere Schokobatzen drinnen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s