Inigo

Ich kann mir keinen besseren Zeitpunkt vorstellen meinen ersten offiziellen Blogeintrag zu starten, als zufrieden und glücklich nach einem super guten Mittagessen.

Normalerweise koche ich mir ja lieber selbst etwas zu Hause vor um es dann in der Arbeit nochmal schnell am Ofen aufzuwärmen, aber heute war ich faul, daher musste eine Alternative zum Mittagessen her.
Nach einer kurzen virtuellen Rundschau durch die Lokale in meiner Umgebung hab ich mich fürs Inigo entschieden. Ein gemütliches und modernes Restaurant am Dr. Ignaz Seipel-Platz im 1. Bezirk.
Das Lokal ist innen hell und freundlich eingerichtet und bei schönem Wetter hat man auch die Möglichkeit sich auf die Terasse zu setzen, die einen schönen Blick auf die gegenüberliegende Kirche bietet und ruhig gelegen ist.
Zu erwähnen ist allerdings, dass es bei großem Andrang und ohne Ausweichmöglichkeit nach draußen schonmal laut und etwas enger werden kann – irgendwie erinnert es mich doch ein klein wenig an Bahnhofsrestaurant oder Kantine.

Zur Auswahl gibt es Wochentags immer 3 Mittagsmenüs inkl. Suppe und kleinem Salat vom Salatbuffet und die normale Speisekarte. Die Preise der Menüs bewegen sich zwischen 6,50 und 6,90 Euro. Bei der Tageskarte muss man mit Preisen um die 10 Euro rechnen.

Was mein Herz besonders zum Lachen bringt ist, dass es meistens 2 vegetarische Alternativen gibt und 1 Gericht mit Fleisch. Gekocht wird überwiegend traditionell/bodenständig, wobei auch Speisen wie Jambalaya, Argentinischer Maiseintopf oder Bulgur mit Gemüse und Schafskäse auf der Karte zu finden sind.

Meine Wahl ist heute auf Menü 3 gefallen:
x Zwiebelsuppe
x Gedünsteter Fenchel mit Polenta-Kräutercreme
x kleiner gemischer Salat
Preis 6,50 Euro

Die Zwiebelsuppe war herrlich würzig und auch wenn man an der Präsentation (links und rechts war ein wenig danebengekleckert) arbeiten kann, hat das dem Gesamteindruck keinen Abbruch getan. Normalerweise lasse ich die Suppe immer nach der Hälfte stehen, weil ich a) kein großer Suppenfreund bin, speziell von klaren Suppen und b) ich sonst zu voll für den Hauptgang bin, aber DIE Suppe konnte ich fast nicht stehen lassen.

Der gedünstete Fenchel mit Polenta-Kräutercreme war dann noch das Tüpfelchen auf dem i. Obwohl ich kein großer Fenchelfreund bin, hat mir der gedünstete Fenchel in Kombination mit der Polenta-Kräutercreme sehr sehr gut geschmeckt. Ich liebe Grießnockerlteig und genau daran hat es mich erinnert, der Geschmack war schön cremig und saftig und auch angerichtet war die Hauptspeise sehr appetitlich. Die Gerichte waren generell sehr gut gewürzt. Einziges Manko war, dass am Tellerrand gemahlene Pfefferkörner zur Deko verwendet wurden und das war mir dann teilweise doch unangenehm, wenn zu viel schon vorab auf dem Essen gelandet ist.

Ein weiterer großer Pluspunkt des Lokals ist, dass das Personal extrem freundlich ist und das Service sehr schnell. Kaum sitzt man hat man schon die Suppe vor der Nase stehen. Praktisch wenn man nur die Mittagspause zum Genießen hat, es kann allerdings auch etwas unangenehm werden, wenn einem quasi der Teller noch bei vollem Mund vor der Nase weggezogen wird.

Anzumerken ist noch, dass das Inigo ein Projekt der Caritas ist, dass Langzeitarbeitslosen die Möglichkeit bietet, Berufserfahrung zu sammeln und ihr Selbstvertrauen zu stärken um in weiterer Folge einen Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt zu schaffen.
Man isst also nicht nur gut, sondern unterstützt aktiv ein soziales Projekt!

Ich war auf jeden Fall so begeistert von dem Essen, dass ich vor lauter Guster und Hunger vergessen habe ein Foto meines tollen Menüs zu machen.
Meinen kugelrunden Bauch erspar ich euch dann doch lieber! 😉

Ambiente: * * * *
Preis-Leistung: * * * * *
Qualität: * * * * *
Service: * * * *

Inigo
Bäckerstraße 18, 1010 Wien
T: 01 512 74 51
http://inigo.at

Öffnungszeiten:
Mo-Sa 9.30 – 24 Uhr
Sonn- und Feiertag geschlossen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s